Artikel 11.17 | 15. November 2017


Die e-Vergabe kommt unaufhaltsam

Ab Oktober 2018 müssen EU-Vergaben vollständig elektronisch abgewickelt werden. Ab Januar 2020 ist die e-Vergabe auch im Unterschwellenbereich verpflichtend. Mit der vollständigen elektronischen Durchführung von Vergabeverfahren in der Beschaffung werden alle Schritte von der Erstellung und Bereitstellung der Vergabeunterlagen über die Bieterkommunikation, Angebotserstellung und Angebotsabgabe bis zur Prüfung, Wertung und Zuschlagserteilung elektronisch abgewickelt.....

weiterlesen


 

Artikel 10.17 | 01. Oktober 2017


Andrea Nahles ist zur Fraktionsführerin gewählt worden

Und damit das neue Zugpferd der SPD. Zugpferde müssen sich profilieren und so ist es nicht verwunderlich, dass Frau Nahles dem bisherigen Koalitionspartner direkt nach der letzten Kabinettssitzung ankündigt: "Ab morgen gibt’s in die Fresse". Der Wahlkampf verlief noch in bester Harmonie und rechnerisch hätte man sich auch weiterhin lieb haben können – und nun soll alles anders sein? Es wäre doch immerhin denkbar, dass die Verhandlungen für eine Jamaika-Koalition scheitern und die große Koalition doch wieder in greifbare Nähe rückt....

weiterlesen


 

Artikel 08.17 | Kolumne 02. August 2017


In allen Medien geht es um den Dieselskandal

kurzzeitig gingen auch Kartellvorwürfe gegen die Autoindustrie durch die Medien. Da Kartellvorwürfe ihrer Natur nach viel schwerer verständlich sind, als die gesundheitsschädlichen Stickoxide und Feinstaub sind die Kartellvorwürfe recht schnell wieder von der Agenda verschwunden. Warten wir ab, wie sich das Thema weiterentwickelt. Die Sonntags-FAZ vom 30.7. hat die Feinstaubbelastung der letzten 300 Jahre für London dargestellt: von 260 Mikrogramm /cbm im Jahr 1700 stieg sie auf 623 Mikrogramm / cbm, fiel dann wieder auf 201 Mikrogramm / cbm im Jahr 1952, um schließlich im Jahr 2016 16 Mikrogramm / cbm zu erreichen ...

weiterlesen


 

Artikel 07.17 | Kolumne 09. Juli 2017


Keine Patente auf Bier

Unter dieser Überschrift berichteten die Medien im Juni über eine Demo vor dem Europäischen Patentamt in München. Bei genauerem Hinsehen stellt man fest, dass es bei diesen Protesten nicht um das Bier an sich, sondern um Patente auf Gerste, einen Rohstoff für Bier, geht. Das Europäische Patentamt erlaubt mittlerweile auch Patente auf zufällig Mutationen von Pflanzen. In diesem Fall wurden Patente auf eine Gerstensorte erteilt, die den Geschmack von Bier beeinträchtigen können. Mit diesen Patenten können die Patentinhaber Carlsberg und Heineken kontrollieren, wer diese Gerstensorte nutzt. Wettbewerber können so von der Nutzung der Gerste ausgeschlossen werden ...

weiterlesen


 

Artikel 06.17 | Kolumne 05. Juni 2017


Gleich 3 Hiobsbotschaften zur Lieferkette bestimmten im Mai die Medien

Solarworld ist pleite. Das trifft nicht nur die Mitarbeiter und Anleger, das betrifft auch die Handwerksbetriebe, die Solarmodule von Solarworld geordert und bereits bezahlt haben und vertraglich gebunden sind, die Module einzubauen. Nun werden die Module nicht geliefert. Das kann für kleine Handwerksbetriebe zum ernsthaften Problem werden. Sie können nur auf Kulanz des Kunden hoffen. Wenn dieser die Module bereits bezahlt hat und nun nochmal bezahlen soll, dürfte diese Hoffnung in den meisten Fällen vergeblich sein. BMW und Bosch verhandeln laut Medienberichten aktuell über den Schaden, der dadurch entstanden ist, dass Bosch Lenkgetriebe für den 1er, 2er, 3er und 4er nicht in ausreichender Menge zur Verfügung ...

weiterlesen


 

Artikel 05.17 | Kolumne 01. Mai 2017


Banken – Die uralte IT können manchmal nur noch Rentner retten

titelte die Wirtschaftswoche vom 13.04.2017 ihren Artikel ab S. 44. Die Computersysteme vieler Banken wären komplex und völlig veraltet. Die Wirtschaftswoche zitiert John Cryan, den Chef der Deutschen Bank, der die interne IT der Bank bereits kurz nach seinem Amtsantritt 2015 als „lousy“ bezeichnete.

Wie konnte es dazu kommen? Im Jahr 2002 lagerte die Deutsche Bank ihre Rechenzentren mit einem 2,5 Milliarden-Deal aus. 2004 folgte die Auslagerung des weltweiten Einkaufs und der Rechnungsabwicklung an Accenture. Gleichzeitig wurde der Einkauf zentralisiert. Ab diesem Datum kaufte Accenture als externer Dienstleister, Dienstleister derselben Branche – nämlich der IT - ein und kontrollierte diese ...

weiterlesen

Weitere Artikel



Zum Artikel 11.17
Die e-Vergabe kommt unaufhaltsam

Zum Artikel 10.17
Andrea Nahles ist zur Fraktionsführerin gewählt worden

Zum Artikel 08.17
In allen Medien geht es um den Dieselskandal

Zum Artikel 07.17
Keine Patente auf Bier

Zum Artikel 06.17
Gleich 3 Hiobsbotschaften zur Lieferkette bestimmten im Mai die Medien

Zum Artikel 05.17
Banken – Die uralte IT können manchmal nur noch Rentner retten
 


Wir haben Ihr Interesse geweckt?

» Dann kontaktieren Sie uns hier
 
Copyright © HUNB